(0)

Schiffsanlegestelle Buch



 

 

Schön, dass Sie da sind...

Haben Sie Lust auf Bayern? Dann kommen Sie zu uns an Bord!

Egal welchen See Sie wählen, Sie liegen immer richtig.

Der fjordartige Königssee mit seinem smaragdgrünen Wasser entführt Sie auf leisen Elektrobooten in eine majestätische Umgebung. Gleiten Sie hinüber zur weltberühmten Wallfahrtskirche St. Bartholomä. Erleben Sie auf Ihrer Fahrt die atemberaubenden Wasserfälle und das Echo vom Königssee, welches der Bootsführer mit seinem Flügelhorn der Felswand entlockt.

Wem geht nicht das Herz auf bei einem Blick auf den Tegernsee? Idyllisch eingebettet liegt er inmitten der bayerischen Alpen. Stechen Sie mit uns in See und lassen Sie die Seele baumeln - was gibt es Schöneres!

Nur unweit von München entfernt liegt der Starnberger See. An seinen Ufern stehen zahlreiche Kirchen, Villen und Schlösser. Nur von Bord aus genießen Sie die schönsten Ausblicke auf die Prachtbauten. Die weitläufigen Decks der charaktervollen "Dampfer" bieten Ihnen viel Raum zum Schlendern und Staunen. Im Süden wird Ihr Blick von den höchsten Bergen der bayerischen Alpen eingefangen.

Die gute alte Zeit entdecken Sie auf dem Ammersee. Dem Charme der nostalgischen "Raddampfer" DIESSEN und HERRSCHING können Sie sich nicht entziehen. Sie werden von den eleganten Salons und vom rhythmischen Plätschern der Schaufelräder ganz begeistert sein. Versprochen! Belohnt wird Ihr Ausflug an den Ammersee mit einem wunderbaren Alpenpanorama.

Jetzt müssen Sie sich entscheiden! Nicht einfach? Stimmt, aber es muss ja nicht alles auf einmal sein. Lassen Sie sich Zeit...


Anlegestelle Buch
82266 Buch am Ammersee


Telefon EMail Web

Schiffsanlegestellen


Die Weiß - Blaue Flotte


Die Weiß - Blaue Flotte am Ammersee

Die Bayerische Seenschifffahrt GmbH betreibt auf den oberbayerischen Seen Königssee, Tegernsee, Starnberger See und Ammersee eine Fahrgastschifffahrt. Mit über 30 Schiffen und rund 160 MitarbeiterInnen zählt die Seenschifffahrt zu den größten Binnenschifffahrten in Deutschland. Insgesamt werden jährlich etwa 1,5 Mio. Fahrgäste befördert.

Jeder Betriebsteil unterhält eine eigene Werft für die Instandhaltung der Schiffe. Am Königssee werden zudem auch neue Elektro-Fahrgastboote gebaut. Die Werft am Königssee ist damit die südlichste und höchstgelegene Bootsbauwerft in Deutschland.

Die Staatliche Seenschifffahrt wurde zum 1. Januar 1997 privatisiert. Das war die Geburtsstunde der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH. Die GmbH ist aus der Privatisierung der Staatlichen Seenschifffahrt hervorgegangen. Das Unternehmen ist auch heute noch ein hundertprozentiges Beteiligungsunternehmen des Freistaates Bayern.

Der Sitz der Gesellschaft: 
Seestraße 55, 83471 Schönau am Königssee

Betriebsteil Ammersee

Im Ranking der beförderten Personen liegt die Schifffahrt Ammersee hinter dem Königssee auf Platz 2. Circa. 25 MitarbeiterInnen arbeiten bei der Schifffahrt Ammersee in Inning/Stegen.  Der Ammersee verfügt über eine beachtliche Flottenstruktur: Historisch, aber auf neuesten technischen Standard präsentieren sich die "Dampfer". Neben den beiden "Raddampfern" HERRSCHING und DIESSEN sind da noch die im historischen Stil der 1920er Jahre neu gebauten Motorschiffe UTTING und AUGSBURG. Alle Schiffe können bequem im rund 60 m langen Trockendock gewartet werden.

Der Fahrbetrieb ist von Ostern bis Mitte Oktober.

 

"Raddampfer" HERRSCHING

Mit seinem stilvollen Ambiente und der hochwertigen Innenausstattung versetzt dieser Dampfer die Passagiere in die „gute alte Zeit“ zurück.

  • Innensitzplätze an Tischen: 150
  • 2 Salons auf gleicher Ebene
  • Hecksalon: 100 Plätze, Bugsalon: 50 Plätze
  • Musikanlage, MP-3 Anschluss, Mikrofon mit Lautsprecheranlage, Tanzmöglichkeiten im Innenbereich eingeschränkt
  • Stromanschlüsse für 220 V (230 V) und 380 V (400 V)
  • Bar
  • Sanitäreinrichtungen, Behinderten-WC, Wickeltisch, Bordküche
  • Kinderspielbereich
  • Großes überdachtes Sonnendeck mit ca. 100 Sitzplätzen an Tischen im Freibereich
  • Länge: 54 m, Breite: 14 m, Baujahr: 2002
  • Bewirtung: über Schiffsgastronomie Ammersee

Hinweis: Die seitlich montierten Antriebsräder werden nicht mit einer Dampfmaschine angetrieben. Weitere Infos zum Begriff "Raddampfer" finden interessierte beim Menüpunkt "Wichtige Infos".

"Raddampfer" DIESSEN

Der 1908 gebaute und 2005/06 generalsanierte "Raddampfer" DIESSEN  bietet ein besonderes und unvergessliches Erlebnis. Die beiden Salone überzeugen durch ein sehr hochwertiges Flair.

  • Innensitzplätze an Tischen: 135, Anzahl Salons: 2

  • Bugsalon: 40 Plätze (im Unterdeck), Hecksalon: 95 Plätze

  • Musikanlage, Mikrofon, MP3-Anschluss, Tanzfläche nur im Außenbereich

  • Stromanschlüsse für 220 V (230 V) und 380 V (400 V)

  • Bordküche, Bar

  • Sanitäreinrichtungen, Behinderten-WC, Wickeltisch

  • Kinder-Erlebnisbereich

  • Überdachtes Sonnendeck mit ca. 100 Sitzplätzen an Tischen

  • Länge: 49,80 m, Breite: 13,20 m

  • Bewirtung: über Schiffsgastronomie Ammersee

Hinweis: Die seitlich montierten Antriebsräder werden nicht mit einer Dampfmaschine angetrieben. Weitere Infos zum Begriff "Raddampfer" finden interessierte beim Menüpunkt "Wichtige Infos".

MS AUGSBURG

Mit dem MS AUGSBURG wurde ein ideales Veranstaltungsschiff für kleinere Gesellschaften geschaffen. Das Ambiente verspricht höchsten Komfort. Ihre Gäste finden in einem durchgängigen Salon platz.

  • Innensitzplätze an Tischen: 100

  • Anzahl Salons: 1

  • Musikanlage, MP3-Anschluss und Mikrofon mit Lautsprecheranlage, Tanzmöglichkeiten im Innenbereich eingeschränkt

  • Stromanschlüsse für 220 V (230 V) und 380 V (400 V)

  • Bordküche, Sanitäreinrichtungen, Behinderten-WC, Wickeltisch

  • Kinder-Spieleinrichtung

  • Überdachtes Sonnendeck mit 60 Sitzplätzen an Tischen

  • Länge: 36 m, Breite: 7,80 m, Baujahr 2008

  • Bewirtung: über Schiffsgastronomie Ammersee

  • MS UTTING

    Das 2017 in Dienst gestellte MS UTTING verspricht höchsten Komfort und neuste Technik im stilvollen Ambiente aus der Zeit um 1930.

  • Innensitzplätze an Tischen: 130

  • Anzahl Salons: 1

  • Aufzug

  • Musikanlage, MP3-Anschluss und Mikrofon mit Lautsprecheranlage, Tanzmöglichkeiten im Innenbereich eingeschränkt

  • Stromanschlüsse für 220 V (230 V) und 380 V (400 V)

  • Bordküche, Sanitäreinrichtungen, Behinderten-WC, Wickeltisch

  • Kinder-Rutsche

  • Länge: 50,80 m, Breite: 9,60 m

  • Bewirtung: über Schiffsgastronomie Ammersee

Buch & Der Ammersee


Buch am Ammersee

Quelle Wikipedia

Buch am Ammersee 

Gemeinde Inning am Ammersee

Koordinaten: 48° 3′ 21″ N, 11° 8′ 19″ O | OSM

Höhe: 553 m ü. NHN
Einwohner: 548 (25. Mai 1987)[1]
Postleitzahl: 82266
Vorwahl: 08143

Buch am Ammersee (Bayern)

Buch am Ammersee

Lage von Buch am Ammersee in Bayern

Kapelle St. Mariä Himmelfahrt (2015)

Kapelle St. Mariä Himmelfahrt (2015)

Buch am Ammersee (amtlich: Buch a.Ammersee) ist ein Ortsteil der Gemeinde Inning am Ammersee im oberbayerischen Landkreis Starnberg.

Das Kirchdorf liegt südwestlich des Kernortes Inning direkt am Ostufer des 46,6 km² großen Ammersees. Am östlichen Ortsrand verläuft die Staatsstraße 2067 und nördlich die A 96. Östlich erstreckt sich der 4,34 km² große Wörthsee.

Inhaltsverzeichnis

Ehemalige Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Beginn der Bildung politischer Gemeinden in der ersten Hälfte des 19. Jh. entstand die Gemeinde Buch mit ihren drei Orten Buch, Bachern und Schlagenhofen.[2] Sie gehörte zuerst zum Bezirksamt München links der Isar, wurde 1880 umgegliedert ins Bezirksamt München II,[3] und kam 1902 zum Bezirksamt Starnberg.[4] Die Umbenennung von Buch in Buch am Ammersee erfolgte zwischen 1950 und 1961.[5][6] Die Gemeinde Buch am Ammersee wurde 1975 im Zuge der Gebietsreform in Bayern nach Inning am Ammersee eingegliedert.[7]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Liste der Baudenkmäler in Inning am Ammersee sind für Buch am Ammersee sieben Baudenkmäleraufgeführt.

 

Grüß Gott in Bayern!
Der Ammersee stellt sich vor:


Der Ammersee ist mit einer Fläche von circa 47 Quadratkilometern der drittgrößte See Bayerns – nach dem Chiemsee und dem Starnberger See. Er liegt ungefähr 35 Kilometer entfernt von München und dient somit den Einwohnern der Landeshauptstadt als Naherholungsgebiet. Rund um den See können Sie sich die Zeit mit einer Vielzahl an regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen vertreiben. 
 

Urlaub am Ammersee, am (so finden wir!) schönsten bayerischen Badesee...

 

Urlaub am Badesee in Bayern: Ammersee


Foto: 
Utting am Ammersee - rauf auf den Sprungturm...
 

Ammersee Sommer-Urlaub Bayern
 

...und rein in's kühle Nass. 

Der Ammersee in Bayern. So finden Sie uns:

Die Ammersee-Region beginnt nur ca. 30 km im Südwesten von München mitten im schönsten bayerischen Voralpenland. Der Ammersee ist der drittgrößte der bayerischen Seen und trotzdem noch relativ wenig bekannt - im Gegensatz zum Starnberger See mit seiner königlichen Geschichte. (Übrigens: Auf unserer Seite Bayernticket erfahren Sie mehr zur Verkehrsanbindung mit der Bahn, zu preiswerten Ausflügen nach München...)

Die Nordspitze der Ammersee-Region liegt nahe der Autobahn A 96 Lindau-München, Ausfahrt Greifenberg.
 

Ammersee-Plan

Bayern Urlaub in der Ammersee-Region: Entspannung, Aktion und Inspiration

Die wunderschöne Landschaft lockte schon früher Künstler aus den Großstädten München und Augsburg an den Ammersee. Zumeist kamen sie mit dem "Badezug", unserer Ammersee-Bahn. 

Heute lädt der Ammersee Individualisten und Familien ein. Wenn Sie im Urlaub neben Sport, Unterhaltung und Kultur auch einmal Tage der Beschaulichkeit und Ruhe inmitten wirklicher Natur genießen wollen, dann sind Sie bei uns herzlich willkommen.
 

Urlaub am Ammersee in Bayern:
Ammersee-Aktivitäten

Mit seiner Länge von 16 km und 6 km Breite bei bis zu 81 Meter Tiefe ist der Ammersee nicht nur ein wunderschöner Badesee, sondern lädt ein zum SegelnSurfenStand-up PaddelnAngeln und zu Dampferfahrten



Badegäste lieben die Strandbäder rund um den Ammersee und sein klares und sehr sauberes Wasser, das meistens schon im Juni über 20 Grad warm ist. Viele flache Ufer­zonen laden auch Familien mit Kindern zum Baden, Schwimmen, Spielen und Planschen ein. 

Surfparadies Ammersee




Foto: Surfschule Müller 
 

Radeln in der Ammersee-Region 

Geübte Radler umrunden den See - ca. 45 km - bei einer Tagestour und freuen sich: Die Ufer sind wenig verbaut und zeigen sich auf langen Strecken naturbelassen. Informationen zu Radwanderungen in der Ammersee-Region finden Sie hier

 

Natur und Vogelwelt am Ammersee

Rund um den Ammersee lösen sich Mischwälder mit zum Teil sehr altem Laubbaumbestand und Uferzonen mit Schilfbewuchs oder Büschen und Hecken als abwechslungsreiche Landschaften ab.
 

Ammersee. Klick vergrößert. Landschaftsschutzgebiet Ammersee-West

(Klick vergrößert...)

Ammersee Naturschutz

Das Naturschutzgebiet Seeholz, am Ammersee zwischen Utting und Riederau, zeigt dem Radler oder Spaziergänger heute noch einen Laubwald, so wie er früher im Voralpengebiet häufig anzufinden war. Hier ist auch im Hochsommer angenehm kühl. Mächtige Eichen werfen ihren Schatten, schnellwüchsigere Arten bilden darunter einen dichten Laubhimmel. Manch ein Baum sah schon 300 oder 350 Jahre Geschichte an sich vorbei radeln oder promenieren. Stets schien es ihn nicht zu berühren.

Heimische Vögel und befiederte Ammersee-Urlauber

Als "Vogelfreistätte Ammersee Südufer" hat Bayern im Süden des Sees ausgedehnte Schilfflächen ausgewiesen. Hier leben heute noch gefährdete Vogelarten wie die Beutelmeise und der Pupurreiher.

Ampermoos Ammersee

Das "Ampermoos" im Norden des Sees wurde 1982 unter Naturschutz gestellt. Es gilt als größtes deutsches Brutgebiet von Kiebitzen. Vogelfreunde freuen sich am Ammersee an rund 200 Vogelarten, die hier heimisch sind oder Rast einlegen.

Die Geschichte des Ammersees

Die geologische Geschichte unserer heutigen Ammersee-Landschaft beginnt am Ende der Erdneuzeit, vor ungefähr 1 Million Jahren. Ein weltweiter Klimaumschwung ließ die Temperaturen auf der Erde und in den Ozeanen um mehr als 5° sinken. Riesige Gebirge der Erde vereisten. Das Eiszeitalter (Quartär) hat begonnen. Aus dem Alpenraum wandern während der Donau-, Günz- Mindel-, Riß und Würmkaltzeit die Gletscher nach Norden.

Unter den Gletschern und an ihren Seiten lagert sich der mitgebrachte Gesteinsschutt als Moränen ab. Sie ändern bei jedem neuen Eisvorstoß das Bild der Landschaften: Rinnen füllen sich wieder, neue Moränen bilden sich, und in Warmzeiten entstehen für - nach geologischen Maßstäben - sehr kurze Zeit immer wieder Seen.  

Der Ammersee verdankt der letzten und vorletzten Vereisung in der Würm- und Rißkaltzeit seine Existenz. Aus der "Garmischer Pforte" wanderte der Ammergletscher zu uns. Vor 40 000 Jahren begannen die Eismassen zu schmelzen und vielleicht 30 000 Jahre später umschlossen Seiten- und Endmoränen eine riesige Wasserfläche - den Ammersee. 

Der Ammersee bedeckte im Süden die Fläche bis zum heutigen Weilheim / Peißenberg, reichte im Norden bis Grafrath, im Westen zu den Höhen über dem jetztigen Ammerseewestufer und im Osten bis zur Linie Dellinger Höhe - Widdersberg - Andechs - Pähl. 

Im Laufe von wenigen Jahrtausenden ist der Ammersee um 5/6 seiner Größe auf jetzt 47 Quadratkilometer geschrumpft. Daran war die Ammer und seine anderen Zuläufe Schuld: Sie haben all ihren mitgeführten Gesteinsschutt im See abgeladen. Am Nordende nagt die Erosion an der Endmoräne und legte den Ausfluss - die Amper - und damit den Seespiegel um ca. 30 m tiefer. 
(Informationen vom Fischereiverein Pilsen - Wörthsee e.V.)

Specials


Kontakt

Telefon EMail Web

Anlegestelle Buch
82266 Buch am Ammersee


Tel: +49814394021
E-Mail: ammersee@seenschifffahrt.de
Web: http://www.seenschifffahrt.de
Datenschutz

Zurück

Startseite

Wo bin ich